Im Augarten – In der Stille an der Steyr

Corona hat die alte Sehnsucht intensiviert: Nach einem Ort, an dem man sich in Verbundenheit mit der Natur erleben und aus dem Dauerfeuer der Reize und Impulse aussteigen kann. Um stattdessen zum Wesentlichen kommen zu können. In einem Ambiente, in dem kein Platz für Überflüssiges und Wertloses ist. In dem weniger mehr ist: Handgemacht, ausgesucht, sorgfältig und mit Freude am Tun gearbeitet.

So einen Sehnsuchtsort haben wir in Hinterstoder bereits mit dem Quellhaus geschaffen, mit der Waid haben wir einen weiteren in Evolution. Nun lassen wir Im Augarten weit hinten im Stodertal an der Steyr einen weiteren Glücksplatz Gestalt annehmen: Zwei kleine Ferienhäuser mit je zwei Eigentumswohnungen in einem großen grünen Garten, direkt am noch grüneren quellfrischen Fluss.

Von den Arkade Architekten mit leichter Hand wie ein feiner Kreuzstich in das Gewebe der alpinen Aulandschaft gestickt, sind die beiden Bauten so gegeneinander versetzt, dass man in jeder der vier Wohnungen ein Gefühl von Nachbarschaft empfinden mag und doch nicht in seiner Privacy gestört ist:
Jedem der vier kleinen Refugien gehört ein eigenes Stück Garten an.

In beiden Häusern und allen vier Wohnungen sind der Eingangsbereich und das Lebensepizentrum Küche im Erdgeschoß angesiedelt; die Schlaf- und Wohnräume befinden sich eine Etage darüber unter dem Satteldachgefüge. Das ist seinerseits nicht bloß Reverenz an die örtliche Bautradition, sondern auch Ausdruck des Willens zur maximalen Nutzung des Raumvolumens. Holz, Glas und Stein sind die baulichen Mittel unserer Wahl, die den Augarten, so meinen wir, zu einer Ferienadresse erster Wahl machen.